Der Gipfel der Gefühle
Eishockey mit Tradition
Hier anmelden
Rittens Veteranen gewinnen zu Hause die Pond Hockey EM 2024 European Pond Hockey Championship 2024Rittens Veteranen gewinnen zu Hause die Pond Hockey EM 2024 Klobenstein, 17. Februar 2024 – Die neunte Pond Hockey Europameisterschaft auf dem Eisring der Ritten Arena in Klobenstein ging an die Veteranen. Das Team, welches aus Spielern der Rittner Eishockeygeschichte zusammengebastelt ist, setzte sich im Finale gegen die Lappen von Lappland mit 8:2 durch. An den zwei unter perfekten Wetterbedingungen durchgeführten Turniertagen kamen sowohl Teilnehmer als auch Zuschauer voll auf ihre Kosten.
 
Beide Finalisten – sowohl die Veteranen als auch die Lappen von Lappland – mussten zumindest einmal in ihrem Weg zum Endspiel an einen der Vorjahresfinalisten vorbei. So besiegten die Veteranen, bei denen mit Emanuel Scelfo, Dan Tudin, Alexander Eisath, Robert Raffeiner, Andreas Lutz, Philipp Pechlaner und Daniel Fabris auch mehrere ehemalige Rittner Eishockeyspieler mitwirkten, im Halbfinale die Mannschaft AVESTRA mit 12:7. AVESTRA ist der diesjährige Name der „Huskies“ um Teamchef Roland Ramoser, der heuer auf die Ausfälle seiner deutschen Gefolgschaft mit den Neuverpflichtungen von Ex-HCB-Kapitän Anton Bernard und dem Sportdirektor des HC Pustertal, Patrick Bona, reagierte. Und die Lappen von Lappland? Das finnisch-italienische Team traf im Viertelfinale auf die tschechischen „Unstoppables“, die vor einem Jahr gegen die „Huskies“ im Finale verloren.
 
Bemerkenswert war auch die Treffgenauigkeit der Veteranen, die im Achtelfinale (11:2 gegen Rocks1328) im Viertelfinale (11:2 gegen Eppan Selection) und auch im Halbfinale gegen AVESTRA stets mehr als zehn Treffer erzielten. Die Lappen von Lappland erzielten weniger, aber auch mehr als genügend Tore. Im ersten K.O.-Spiel gewannen sie noch souverän mit 7:1 gegen SC Alte Herren SC Rissersee, nach dem Viertelfinal-Sieg über die Unstoppables lösten sie im Halbfinale gegen Baufirma Ploner mit einem 6:2-Sieg das Finalticket. Das Finale wurde dann vor einer großartigen Zuschauerkulisse ausgetragen und besorgte am Ende einen klaren 8:2-Sieg für die Veteranen. Knapp eine Stunde zuvor ging noch ein weiteres Finale über die Bühne, und zwar jenes der Lucky-Looser-Runde, die seit einigen Jahren veranstaltet wird. Dort kürte sich das Südtiroler Team Morgenholz im Finale gegen Pond 007 zum Sieger.

European Pond Hockey Championship Klobenstein/Ritten:
Viertelfinale:
Die Veteranen – Eppan Selection 11:2
Pond James Pond – AVESTRA 2:5
Waperols – Baufirma Ploner 3:4
Unstoppables – Die Lappen von Lappland 1:3
Halbfinale:
Die Veteranen – AVESTRA 12:7
Baufirma Ploner – Die Lappen von Lappland 2:6
Finale:
Die Veteranen – Die Lappen von Lappland 8:2
 
Skills CompetitionGroßer Teilnehmerandrang bei der Skills Competition Skills CompetitionBesonders beliebt war einmal mehr auch die Skills Competition, kein Wunder: Als Hauptpreis gab es wieder eine nigelnagelneue Vespa zu gewinnen. Die steht von nun an bei Matthias Fauster von der Mannschaft Baufirma Ploner zu Hause, der die Geschicklichkeitsspiele für sich entschied.
Neu war in diesem Jahr der Teambewerb, bei welchem das ganze Team antreten und verschiedene Preise mit nach Hause nehmen konnte.

Das Kinder Pond Hockey TurnierDas Kinder Pond Hockey TurnierDas KInderturnier fand erstmals am Freitag und Samstag statt. Jeweils sechs Mannschaften waren dabei, die aus Alta Badia, Meran, Kaltern, Bozen, Neumarkt und Eppan angereist waren, außerdem waren selbstverständlich auch die Jugendteams der Rittner Buam SkyAlps vor Ort. Den Nachwuchsportlern wurde nebenbei ein abwechslunsgreiches Rahmenprogramm geboten.
Die Schönheit des SpielsPondhockeyDie Schönheit des SpielsIm kalten Kanada musste seit jeher jeder zugefrorene See und Weiher (engl. Pond) für ein Eishockeymatch im großen oder kleinen Kreis herhalten. Das Pond Hockey war geboren: Minimale Ausrüstung, maximaler Spaß war und ist die Devise.
Beim Pond Hockey geht es um den wahren Charakter des Eishockeys. Checks und Schlagschüsse sind verboten, dafür sind Eislaufkünste und Stickhandling gefragt. Eishockey in Reinform eben. Pure Freude am Sport.
Back to the rootsHockey am RittenBack to the rootsAm Ritten werden bereits seit dem frühen 20. Jahrhundert die Hockeyschläger geschwungen. Die Rittner Cracks kamen Winter für Winter am Wolfsgrubner See zusammen, und 1928 wurde hier einer der ersten EishockeyClubs Italiens gegründet.
Bald reichte der See nicht mehr aus und kurz nach dem zweiten Weltkrieg wurde der erste Eisplatz am Ritten errichtet. Heute stehen Hockey-Enthusiasten am Ritten der Oberbozner Eisplatz, der Wolfsgrubner See, der Ice Rink und die Arena Ritten in Klobenstein zur Verfügung. Und sobald die Temperaturen jeden Winter unter den Gefrierpunkt fallen, tummelt sich das Hockeyvolk auf jeder Eisfläche, die sich ihm bietet.
Ein WintertraumWinter am RittenEin WintertraumWenn am Ritten der Startschuss für den Winter fällt, freuen sich Jung und Alt: glitzernde Winterlandschaften, das atemberaubende 360° Panorama auf die verschneiten Gipfel der Südtiroler Bergwelt und Wintersport für jeden Geschmack! Im Genießer-Skigebiet Rittner Horn finden Skifahrer, Langläufer und Rodler Wintergenuss pur, die vielen Eisplätze und der Wolfsgrubner See bieten Eislaufspaß für Groß und Klein, während die Rittner Gastbetriebe zu herzhaften Genüssen und wärmenden Spezialitäten einladen.
Raiffeisenkasse RittenGemeinde RittenSüdtirol.infoloackerWM technics GmbHforstEishockey-News
Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies, welche auch auf dieser Website verwendet werden! Durch die Nutzung unserer Website oder durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Weitere Informationen
OK